Monthly Archives: Februar 2015

  • 2

Das Mindestmass an Training pro Tag, um fit zu bleiben

Viele Leute sind durch das stressige Berufsleben, den Haushalt oder durch die eigenen Kinder derart beschäftigt, dass es ihnen schwer fällt, auch noch Sport zu treiben. Allerdings ist es essenziell für die Gesundheit, regelmässig Sport zu treiben. Auch das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit hängen von der Menge an Sport ab, die Sie täglich praktizieren. Wieviel ist jedoch wirklich nötig, um körperlich und geistig fit zu bleiben und nicht einzurosten? Wie hoch muss der Level an Intensität sein, und welche Sportarten eignen sich?

30 Minuten täglich

Wer täglich zumindest eine halbe Stunde trainiert, hält Körper und Geist rein und bleibt in Form. Nicht nur, dass so eine untrainierte oder gar adipöse Figur vermieden werden kann, auch geistig wirkt es sich durch mehr Durchblutung im Gehirn sehr positiv aus.

Die Wahl der Sportart

Wer täglich trainiert, dafür nur eine halbe Stunde, dem steht eine ganze Bandbreite an Sportarten zur Verfügung. Es kann sich dabei um einen Mannschaftssport genauso handeln, wie um einen Kampfsport oder einfach nur um Laufen oder Gewichte stemmen im Fitness Center. Elementar ist allerdings während dem Training das Intensivitätslevel. Wer nicht während dem Sport schwitzt, trainiert eindeutig zu langsam oder zu zaghaft. Vergessen Sie nicht, während des Trainings oder zumindest vor dem Training ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen und essen Sie kurz vor der Sporteinheit keine schwer im Magen liegenden Speisen (zum Beispiel Schweinsbraten).

Effekte

Körperlich verändert sich der Körper in vielerlei Hinsicht. Sie werden definierter aussehen und mögliches überschüssiges Körperfett wird schnell abgebaut werden. Achten Sie jedoch trotzdem darauf, sich gesund zu ernähren und die richtigen Lebensmittel zu sich zu nehmen. Je nach Sportart werden Sie Muskelmasse zunehmen und athletischer aussehen. Ihr Puls wird langsamer und ruhiger werden, während sich Ihre Kondition steigert.

Die wahrscheinlich ausschlaggebendste Veränderung wird jedoch auf psychischer Ebene stattfinden. Sie werden nach dem Training entspannter und auf eine wohlige Art und Weise erschöpft sein, während Sie weniger anstrengende Dinge, wie zum Beispiel das Berufsleben, lockerer aber konzentrierter angehen können. Sie können sich besser auf Dinge fokussieren und Sie werden resistenter gegenüber Stress.

Wo und vor allem wann

Für den optimalen Energiekick sollten Sie Ihr Training besser früher als später beginnen. In der Früh, bevor Sie im Büro sein müssen, eignet sich etwas Sport exzellent, um aktiv in den Tag zu starten. Nach der Arbeit sind Sie noch einigermassen fit und können sich vor dem nach Hause fahren noch einmal ordentlich auspowern. Sie sollten Ihr Training in Ihrer Nähe ausüben, wenn Sie etwa ins Fitnesscenter wollen, suchen Sie sich eines, das, wenn möglich, nicht weiter als 10 Minuten Fahrzeit von der Arbeit oder von zuhause entfernt ist. Bei Sportarten wie Laufen oder Radfahren können Sie sowieso quasi überall trainieren.

Die tägliche halbe Stunde Sport ist mindestens genauso relevant für die Gesundheit, wie der tägliche Verzehr von frischem Obst und Gemüse oder etwa das Zähneputzen. Selbst die beste Ernährung kann ein Mindestmass an Bewegung nicht ersetzen und wird trotzdem bei keiner Bewegung zu schlechteren gesundheitlichen Werten führen. Wer sich allerdings zumindest für eine halbe Stunde pro Tag bewegt und dabei etwas schwitzt, ist auf dem besten Weg, ein langes und gesundes Leben zu führen, und auch noch im hohen Alter physisch und psychisch fit zu sein.


Kontakt

* indicates required field